Hier entsteht eine Trick-Bibliothek für Anfänger und Fortgeschrittene

Ropeskipping für Anfänger

1. Double Bounce

Ein Skill, den wohl jeder aus seiner Kindheit kennt. Im Erwachsenenalter ist der Double Bounce mit dem Seil koordinativ gar nicht mal sooo einfach! 

2. Basic Bounce

Die Grundform des Seilspringens, von vielen stark vernachlässig und das sieht man dann auch. Die richtige Technik ist enorm wichtig für den Fortschritt, unbedingt solltet ihr hiermit viel Zeit verbringen!

3. Skier und Bell

Der Skier und die Bell sind ein erster guter Einstieg in die Bewegung mit dem Seil über das stationäre hinaus und schult bei Anfängern vor allem die Körper-Eigenwahrnehmung und das Seilgefühl.

4. Forward Straddle und Scissors

Zwei wichtige Skills, die die Grundlage für spätere Drehungen mit dem Seil bilden. Insbesondere der Forward Straddle sollte gut beherrscht werden. Diese beiden Skills bilden übrigens auch die Basis für den allseits beliebten Running man Shuffle.

5. Side Straddle und Cross Straddle

Seitwärts Bewegungen mit den Füßen während die Hände weiterhin vorwärts drehen, können koordinativ anspruchsvoll sein. Hier geht es um Timing und Seilgefühl ebenso wie um Rhythmus. Unbedingt lernen!

6. High Knees und Cross Straddle High Knee

High Knees sind im Ropeskipping unverzichtbar. Sie Sind die Grundlage für später folgende Legcrosses, die meisten Footwork Varianten und Wraps. 

Der Cross Straddle High Knee ist schon etwas anspruchsvoller, gehört aber immer noch zu den absoluten Basics.

7. High Knees und Cross Straddle High Knee

High Knees sind wohl das wichtigste Footwork im Ropeskipping überhaupt. Ein absolutes MUSS für jeden Springer.

8. Der Running Man/ Shuffle

Der Running Man ist vermutlich das beliebteste Footwork von allen, schnell zu lernen aber schwierig zu meistern. Hier lernt ihr wie der Running Man geht.

9. Der Running Step

Die wichtigste Grundlage um mit dem Seilspringen schnell, viele Kalorien zu verbrennen!

10. Sideswings

Saubere Sideswings sind der Schlüssel zum Erfolg wenn es darum geht Tricks zu lernen. 

11. Der Swing Open

Der Swing Open, als Doubleunder oft auch Southpaw genannt, ist eine sehr einfache Combo die ihr schnell lernen könnt.

12. Der Basic Cross

Der Basic Cross ist der erste richtige Trick den ihr als Anfänger lernen solltet und gleichzeitig vermutlich auch der einzige Trick, von dem ihr als Anfänger bisher gehört habt.